Mein Theater

Als Schauspielerin und Regisseurin war es schon seit der Ausbildung mein Traum eine eigene kleine freie Bühne zu schaffen, auf der sich jeder künstlerisch ausleben kann. Wo jeder willkommen ist. Ein Ort, an dem der Zuschauer nah am Geschehen ist, die Prozesse vor und hinter der Bühne miterleben kann. Wo Begegnungen stattfinden, Netzwerke geknüpft werden und neue Projekte entstehen.

Hier sollte es nicht um große Kostüm-oder Bühnenbilder gehen. Die Menschen zu berühren mit einfachen Mitteln, der Mensch mit seinen Gefühlen und Sehnsüchten im Mittelpunkt, das ist das, was ich am Theater so liebe. Die besondere Atmosphäre zwischen den Darsteller*Innen und dem Publikum, eine Trennung kaum spürbar.

Und wer mich kennt, der weiß, dass ich verrückte Vorhaben einfach in die Tat umsetze. Ohne groß zu Überlegen, was da alles dranhängt. Aber mit Herz, Liebe und meiner Leidenschaft fürs Theater. Erstmal habe ich mich 2016 so langsam rangetastet, indem ich die Leitung der Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum KaBeTÉ in Bonn-Ramersdorf übernommen habe. Leider musste dieser wunderbare Ort Ende 2018 schließen und ich stand vor der Entscheidung, ob ich es nun alleine wage.

Lebe deine Träume! Was kann schon passieren?

Durch einen Zufall wurde ich auf ein freies Atelier in der Tapetenfabrik in Bonn-Beuel aufmerksam und war bei der Besichtigung gleich schockverliebt und ich habe schon alles vor mir gesehen.

Hier kann alles an einem Ort stattfinden. Nah, ganz nah. Sobald man den Raum betritt ist man mitten drin. Man kann sich der Atmosphäre nicht entziehen. Das war wohl Fügung. Damals hatte ich natürlich keine Ahnung, was 2020 auf uns alle zukommt.

Derzeit steht alles still. Aber ich werde an meinem Traum festhalten. Theater für alle erlebbar machen. Allen eine Bühne zu geben. Dieser offene Raum für Kreativität wird hoffentlich bald wieder mit Leben gefüllt.

Wenn du gerade einen Raum suchst, in dem du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst, dann meld dich bei mir. Ich vermiete auch stunden-oder tageweise.